Schafe und Ziegen

Diese „kleinen“ Wiederkäuer begleiten die österreichischen Bauern bereits seit Jahrtausenden. Ihre Bedeutung für die Landwirtschaft war die vergangenen Jahrzehnte über eher gering gewesen – Rinder galten in puncto Milch- und Fleischproduktion lange als „ergiebiger“.

Im Rahmen der extensiven Landwirtschaft gewinnen Schafe und Ziegen allerdings inzwischen immer mehr an Bedeutung, denn sie tragen dazu bei, vorhandene Grünflächen noch besser zu nutzen. Etwa 349.000 Schafe und 70.700 Ziegen grasen heute auf Österreichs Wiesen. Etwa 22.800 Betriebe halten die Tiere, vorwiegend im alpinen Raum und im Nebenerwerb. (vgl. http://www.bmlfuw.gv.at/land/produktion-maerkte/tierische-produktion/rinder-schweine-usw/schafe.html)

Vor allem Schafprodukte erfreuen sich allgemein großer Beliebtheit. An erster Stelle sind hier natürlich Wolle und Felle zu nennen, die zu bequemen, warmen und naturbelassenen Kleidungsstücken weiterverarbeitet werden. Aber auch Milch und Fleisch der Tiere gewinnen immer mehr Liebhaber. Schafsalami und -schinken, wie sie etwa am Wolfgangsee auf dem Fischergut hergestellt werden, sind weit über die Region hinaus heißbegehrt. Am besten schmecken sie aber natürlich direkt vor Ort – im Salzkammergut!

 

Online buchen

suchen & finden

Aktuelles

FiSCHERGUT: Echter Urlaub am Bauernhof mit Bio-Schafzucht.

Teste hier unsere Slow-Food Schafprodukte aus dem Salzkammergut: Kaufe jetzt die Originale Salzkammergut SCHAFSALAMi

Folgen Sie St. Wolfgang auf YouTube

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1982 - 2018 FiSCHERGUT, Radau 8, 5360 St. Wolfgang, urlaub@fischergut.at

Anrufen

E-Mail

Anfahrt